Weniger Arbeit und mehr Ruhe im Rinderstall

Im Kuhhotel in Skjern bringt das OK Plast Futterbecken
Nr. 1300 ruhigere Tiere und weniger Arbeit im Stall

Der Landwirt Niels Peter Gosvig betreibt in der Nähe von Skjern in Dänemark das Kuhhotel Pedersminde mit 270 Rindern.
Er zieht Färsen für einen Milcherzeuger aus der Region auf. Neben den Tieren gibt es auf dem Hof auch Pflanzenproduktion.

Epoxidharz wurde ersetzt

Als Niels Peter Gosvig die Beschichtung an dem vorhandenen Futtertisch austauschen musste, verzichtete er auf Epoxidharz und wählte stattdessen Futterschalen von OK Plast. Deshalb kaufte er im September 2016 100 OK Plast Futterschalen Nr. 1300. Durch die Installation der Kunststoff-Futterschalen brauchte er keine neue Beschichtung für den alten Futtertisch, da die Futterschalen auf dem Beton stehen. Und die Färsen fressen gerne von dem neuen pflegeleichten Kunststoffboden.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Beim Kauf der Kunststoff-Futterschalen ging es für Niels Peter Gosvig auch um die Nutzung der Vorteile der Futterschalen gegenüber dem Futtertisch. Nun hat er einen sanierten Futtertisch und gleichzeitig eine geringere Arbeitsbelastung und mehr Ruhe im Stall.

Die Kühe schieben das Futter weg

Wenn die Kühe vom traditionellen Futtertisch fressen, wie bisher bei Niels Peter Gosvig, schieben sie unweigerlich das Futter beiseite. Wenn das Futter auf dem Futtertisch ausgebreitet ist, können die Tiere es nicht mehr leicht erreichen. Darum muss der Landwirt mehrmals täglich das Futter wieder heranschieben. Auch bei häufigem heranschieben, gibt es Zeiten am Tage in denen das Futter auf dem Futtertisch verstreut liegt und einige rangniedrigere Tiere nicht genug zu fressen bekommen.

Das Futter liegt immer vor den Tieren

Nach dem Einbau der Futterbecken aus Kunststoff können die Kühe das Futter nicht mehr wegschieben. So befindet es sich immer in Reichweite der Tiere. Auf diese Weise spart man sich das tägliche Fegen und man hat die Gewissheit, dass die Tiere immer etwas zu fressen haben.

Mehr Ruhe im Stall

Futtermangel führt zu einem verstärkten Konkurrenzverhalten unter den Tieren, die dann darum kämpfen, zuerst an den Futtertisch zu kommen. Mit dem Futterbecken bleibt das Futter immer in Reichweite, was für mehr Ruhe im Stall sorgt. Die Tiere versuchen nicht mehr, als erste zum eingefegten Futter zu gelangen.


Ein kleiner Einblick von dem optimierten Futtertisch im Stall von Herr Gosvig.


Diesen Artikel können Sie bei uns im
Onlineshop erwerben.

 

Fragen zum Produkt?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

www.noack-tierzuchtgeraete.de
Telefon: +49 (0) 521 444644
Telefax: +49 (0) 521 444635
Email: info@tierzuchtgeraete.de